Alle Observastories von Yasmin Alinaghi

Yasmin Alinaghi Kurzgeschichte: Sommerbereifung

Zum Flughafen Charles de Gaulle hatten sie es immerhin geschafft, das war ein Schritt in die richtige Richtung. Marie wollte unbedingt nach Hause und verspürte keinerlei Lust auf eine weitere Nacht in Paris. Als freie Journalistin war sie in der französischen Hauptstadt gewesen, um für „die Kunstzeitung“ über die Ausstellung „Kunst, Film & Politik“ von Dario Azzellini zu berichten. Als es während der Ausstellungseröffnung im Centre Pompidou zu schneien begann, wusste sie sofort, dass schnelles Handeln gefordert war.

Yasmin Alinaghi Kurzgeschichte: ohne Worte

Er schaute ungeduldig auf die Uhr. Sein mütterliches, deutsches Erbe drängte auf Pünktlichkeit. Doch Eric, sein französischer Vorgesetzter, zuständig für den Vertrieb weltweit, war chronisch unpünktlich. Auch heute kam er geschlagene 15 Minuten zu spät. Dank ihres versierten Fahrers schafften sie es trotz der Verspätung rechtzeitig zum Flughafen nach Frankfurt. Während der gesamten vierzigminütigen Fahrt zum Terminal 1 stritt sich Eric mit seiner Frau am Telefon.

Yasmin Alinaghi Kurzgeschichte: La Diana

„Was wollte der Typ von der Autovermietung denn die ganze Zeit?“ Trixi sprach kein Italienisch, daher hatte sie von der lebhaften Diskussion ihrer Freundin Dorina mit dem Angestellten der Mietwagenfirma nichts verstanden. Na ja, fast nichts; seine schmachtenden Blicke in ihre Richtung und seine wiederholten „La bella bionda“-Ausrufe hatte sie natürlich wahrgenommen.

Yasmin Alinaghi Kurzgeschichte: Klimazone

Ihr Mann zählte zu den bedeutendsten Rechtsanwälten des lateinamerikanischen Staates. Da er in der Hauptsache inhaftierte Gegner des Regierungsregimes vertrat, lebten er und seine Frau zurückgezogen und unter Zivilbewachung. Nestor floh als kleiner Junge zu Beginn der Batista-Diktatur mit seinen Eltern aus Kuba ins venezolanische Exil. Vater und Mutter kehrten lange nach dem Sturz Batistas wieder zurück in den kubanischen Inselstaat, während er in der sozialistischen Wahlheimat blieb. Sein kommunistisches Erbe bewahrte er noch heute.

Yasmin Alinaghi Kurzgeschichte: Alles, außer Umkippen

Als wir den Jeep mit 4-Rad-Antrieb bei Britz am Flughafen von Alice Springs mieteten, fanden wir es noch total witzig, dass wir gegen alles versichert waren außer Umkippen. Auf den schnurgeraden Teerstraßen von Alice Springs zum Uluru – besser bekannt als Ayers Rock – amüsierten wir uns köstlich über die übertriebenen Versicherungsbedingungen. Ich war froh, dass Gert fuhr.

Observastories sind Real-Fiktion

Die geschilderten Handlungen und Personen sind real und nicht frei erfunden. Ich habe sie entweder selbst erlebt, miterlebt oder beobachtet. Jede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Begebenheiten ist beabsichtigt und keinesfalls zufällig.

In meinen Observastories tragt ihr möglicherweise einen veränderten Namen, lebt an einem anderen Ort und übt einen fremden Beruf aus, aber sehr wahrscheinlich erkennt ihr Euch oder jemanden wieder.

Yasmins Buch

Yasmin Alinaghi: Huhnquerruder