Malte Evers

Schokoladen-Tarte mit Buttermilcheis, Orangengel und Knusperhippe

Malte Evers Rezept: Schokoladencreme mit Buttermilchsorbet, Orangengel und HippeFür 4 Personen

Benötigte Lebensmittel:

Für die Tarte:

  • 100 g Mürbeteig-Brösel (= Leibniz-Butterkekse)
  • 30 g Zucker
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 40 g geschmolzene Butter
  • 40 g dunkle Kuvertüre
  • Backringe (oder eine Kastenform)
  • 90 g Sahne
  • Orangenabrieb
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 100 g Eier
  • 250 g dunkle Kuvertüre

Für das Buttermilcheis:

  • 500 gr Buttermilch
  • 100 gr Puderzucker
  • 1 Limone

 Für das Orangengel:

  • 200 ml Orangensaft
  • Xanthan
  • oder Stärke

Für die Hippe

  • 75 g Zucker
  • 35 g Honig
  • 45 g Mehl
  • 50 g Butter

Zubereitung:

  1. Die Mürbeteigbrösel mit den Zutaten vermischen. Die Backringe auf Backpapier setzen und mit einem Löffel den Knusperboden einfüllen und festdrücken.
  2. Für die Creme Sahne Orangenabrieb und Zucker erhitzen. Die Butter und die Kuvertüre dazu geben und schmelzen lassen. Anschließend die Masse nach und nach in die vorher aufgeschlagenen Eier rühren. Auf den Keksboden geben und im Ofen bei ca. 120°C backen, bis die Masse bei leichtem Stoß nur noch minimal Wellen schlägt. Richtig fest wird sie erst im Kühlschrank! Thermomix-Variante: Alle Zutaten auf einmal hineingeben, den Thermomix auf 80°C stellen, einmal für 10 Sekunden auf 10 stellen, danach für 30 Minuten auf Stufe 3 drehen lassen. Die Masse auf die Tarte-Formen verteilen und kalt stellen. Wenn es schnell gehen soll, die Tarte-Formen ins Eisfach stellen.
  3. Für das Buttermilchsorbet die Buttermilch mit etwas Limonensaft, Limonenabrieb und dem gesiebten Puderzucker zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Anschließend in einer Eismaschine gefrieren. Keine Eismaschine: Einfach die gewürzte Buttermilch ins Eisfach stellen. Zum Servieren dann mit einer Gabel feinen Schnee herabkratzen (Der Fachmann spricht dann von einem Granité).
  4. Für das Orangengel den Saft mit dem Xanthan pürieren. Nach und nach Xanthan zugeben, sonst wird es zu dick. Kein Xanthan: Orangensaft erhitzen und mit etwas Stärke abbinden. Anschließend in eine Flasche abfüllen.
  5. Für die Hippen den Ofen auf 170°C vorheizen, alle Zutaten miteinander verkneten. Kleine Kugeln formen, mit großem Abstand auf ein Backblech mit Backpapier setzen und im Ofen backen, bis sie leicht braun sind. Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und ggf. formen, z.B. über eine Tasse stülpen.

 

Anrichten

  1. Die Tarte mittels eines Bunsenbrenners aus dem Ring auf ein Schneidebrett fallen lassen. Kein Bunsenbrenner: Einfach ein sehr warmes feuchtes Handtuch rundherum führen, bis sich die Schokolade leicht verflüssigt. Mit einem vorab in heißes Wasser getauchtem Messer die Tarte halbieren. Dann das Messer abwischen, wieder erhitzen und die Tarte vierteln.
  2. 2 Stücke der Tarte auf den Teller setzen. Von einer Hippe 2 Stücke abbrechen und in die Schokoladencreme stecken.
  3. Etwas Orangengel rundherum aufspritzen.
  4. An eine Stelle etwas Mandeln geben. Darauf eine Nocke vom Buttermilchsorbet geben und etwas Orangensauce darauf verteilen.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Bei Süßspeisen kommt es auch bei mir nicht zwangsläufig auf den Quantitätsfaktor an, satt bin ich dann ja meist schon. Dafür darf ich genießen und feine Nuancen herausschmecken und entsprechend geduldig bin ich bei der Zubereitung. Das muss ich bei dieser Nachspeise auch sein, aber es lohnt sich!

Emil ErpelDer Erpel meint: Bunsenbrenner – man benötigt einen Flammenwerfer zum Zubereiten! Ich sehe mich jetzt schon unbeobachtet in der Küche stehen und mit der Flamme angreifende Aliens abwehren. Küchenripley, ich komme!

The last comment and 1 other comment(s) need to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.