Thomas Throckmorton

Weihnachten 1914

1914_Christmas_SealWeihnachten 1914
Eine stille Revolte der Menschlichkeit
?
Gib mir ’ne Zigarette, dann
geb ich Dir ’nen Schluck,
gluck, gluck,
dann singen wir noch Stille Nacht,
dann wird zusammen getanzt und gelacht
und morgen knall ich Dich wieder ab,
so schnell macht also die Menschlichkeit schlapp.
So war das
Weihnachten 1914,
da gibt es keinen Frieden,
nur Pausen. Vom Töten.
Da reicht nicht mal der Geburtstag des Herrn,
dafür erschieße ich zu gern.
Ich würde jetzt vor Scham erröten,
aber dazu ist keine Zeit im Kugelhagel.
Paff, Paff, Bam, Bam,
morgen liegst Du tot im Schlamm.
So gesehen
ist die Zigarette für Dich
wohl eine Verschwendung.
Weihnachten 1914
war keine glückliche Wendung.
Vielleicht eine Laune,
aber vor allem
zynisch.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.