Malte Evers

Tortillas mit Hackfleisch und Bohnen

Heute keine großen Reden! Stattdessen klatschen wir euch einen Modebegriff um die Ohren, dass es nur so klingelt:

Comfort Food.

BAM.

Aber eigentlich machen wir bloß Tortillas mit Hackfleisch und Bohnen.

Wir brauchen:

  • Tortilla-Fladen (gibt’s in der Mini-Variante bei Aldi, sind sehr gut!)
  • Hackfleisch
  • Tomatenpüree
  • Zwiebeln
  • Saure Sahne
  • Eisbergsalat
  • Kidney-Bohnen
  • Chili (wer’s mag)
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Malte Evers Rezept: Tortillas mit Hackfleisch und BohnenZuerst geht es an die Hackfleisch-Soße: Wir erhitzen eine Pfanne sehr stark und braten das Hackfleisch kräftig von allen Seiten an. Sobald Wasser aus dem Hackfleisch austritt, fügen wir etwas Tomatenpüree hinzu. Zu beachten ist, dass wir eine relativ kompakte Masse haben wollen, es darf hinterher also nicht so flüssig werden wie bei einer Bolognese-Sauce. Falls sie Euch zu flüssig wird, lasst es einfach einkochen. Gewürzt wird abschließend mit Salz, Pfeffer und Chili. Während die Soße köchelt, können wir schon alle anderen Beilagen vorbereiten: Der Eisbergsalat wird in der Mitte halbiert, der Strunk herausgeschnitten und anschließend in feine Streifen geschnitten. Die Zwiebeln schälen und halbieren wir, und schneiden sie anschließend ebenfalls in feine Streifen. Die Bohnen waschen wir kurz ab und stellen sie zur Seite.
Sobald das Hackfleisch ordentlich durchgekocht ist, erhitzen wir eine große Pfanne ohne Öl. Die Tortilla-Fladen werden kurz von beiden Seiten mit etwas Wasser eingerieben und landen anschließend in der Pfanne, um leicht zu rösten.
Sobald der Fladen eine leichte Bräunung hat, ist er fertig und wir legen den nächsten hinein. Die fertigen Fladen bestreichen wir kräftig mit saurer Sahne bestreichen. In die Mitte des Fladens kommt dann erst das Hackfleisch, darauf lose verteilt die Zwiebeln und Bohnen und zum Schluss der Salat. Nun müssen wir den Fladen nur noch in der Hälfte zusammen klappen, festdrücken und schnell den nächsten Fladen zubereiten. Wenn alle Fladen fertig sind, setzen wir uns mit einem Bier entspannt aufs Sofa, legen die Füße hoch und genießen.

Wer mag: Etwas Käse direkt auf das Hackfleisch geben, damit er noch ein wenig schmilzt.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Comfort Food ist bloß ein Euphemismus für Essen, dessen schlabberfreier Genuss einiges an Können erfordert. Aber lecker ist es auch, also nimmt man die Mühe (und ggf. die Flecken auf dem Shirt) in Kauf. Tatsächlich habe ich mich sogar überfressen, aber das passiert bei dem heißen Wetter schnell.

Emil ErpelDer Erpel meint: Ich habe mir statt Käse noch etwas süßen Mais in die Fladen gestreut, auch recht lecker. Geliebt habe ich die Bohnen bei diesem Rezept – die perfekte Mischung aus bissfest und schlabbrig mehlig für jede Mahlzeit.

The last comment and 12 other comment(s) need to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.