Malte Evers

Rotkraut

Benötigte Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Kopf Rotkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 2 Zwiebeln
  • 500 ml roter Traubensaft
  • 100ml Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • Nelken
  • Lorbeer
  • 1 Glas Preiselbeerenkonfitüre
  • 2 säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
  • Leere Teebeutel

Zubereitung:

  1. RotkrautDas Obst und Gemüse waschen.
  2. Die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden.
  3. In einem großen Topf das Öl erhitzen und den Rotkohl dazugeben.
  4. Sobald sich die erste Flüssigkeit am Boden des Topfes gebildet hat, die Zwiebel dazugeben. Etwas weiter garen lassen.
  5. Den Traubensaft und den Balsamicoessig miteinander vermischen. Anschließend über den Rotkohl gießen.
  6. Lorbeer und Nelken in einen leeren Teebeutel geben und zuknoten. Zum Rotkohl legen und etwas untermischen.
  7. Den Topf mit einem Deckel verschließen und für 20 Minuten kochen lassen.
  8. Anschließend den Deckel vom Topf nehmen und nun die Flüssigkeit verdampfen lassen.
  9. Den Teebeutel mit den Gewürzen entfernen.
  10. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zum Schluss in kleinen Mengen Preiselbeeren hinzufügen, bis es angenehm süß-sauer ist.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Allemal besser als aus dem Glas, eine super Beilage zu Bratwurst und Kartoffeln – dem Gericht, dass ich mache, wenn es schnell gehen muss. Bloß das abschmecken fällt mir manchmal schwer, er wird mir schnell zu essiglastig. Oh – und einen Teebeutel habe ich natürlich auch nie passend zur Hand.

Emil ErpelDer Erpel meint: *Burps* Hinterlässt schnell garstige Flecken auf den Federn, aber das Waschen ist es wert.

The last comment and 1 other comment(s) need to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.