Ari Nadkarni

Mathematikerliebe

Ari-Gedicht-MathematikerliebeWenn Du in meiner Nähe bist,
erreicht meine Gefühlsfunktion,
die meist näher am Nullpunkt ist,
ein absolutes Maximum.
Und wenn ich Dir ein Brieflein schreib‘,
und es dann leg an deine Schwell,
hat jeder Satz, den es dir zeigt,
wie Pi unendlich Kommastellen.
Ich weiß, mein Herz, unsere Interessen
Verlaufen gänzlich parallel.
Ich bin vom Ableiten besessen
Und Du bist auch nicht schlecht im Zählen.
Komm nun mit mir auf eine Reise,
und weißt Du nicht wolang, hör zu!
Denn ich werd dir die Richtung weisen,
wie es sonst nur Vektoren tun.
Ich wurde nur für dich geboren,
Weswegen ich hier auf dich warte.
Deine Brüste sind geformt
Wie eine Funktion vierten Grades.
Was ich so alles an dir find‘,
beschränkt sich längst nicht nur auf „geil“
Doch deine Glockenkurven sind
Weit mehr als nur normal verteilt.
Deine Kurven sind wie Sinus,
allerdings mehr vertikal.
Deine Börse ist im Minus.
Doch ich addier‘ gern ein paar Zahlen.
Ich weiß genau, viel ist Fassade,
doch lass mich bitte einfach ran.
Denn du sollst wissen, meine Gerade
Steigt grad extremst positiv an.
Es ist für beide ein Gewinn,
wirst du mir heut den Abend schenken?
Ich lege mich auf dich, geschwind,
berühr dich, wie eine Tangente.
Noch hab ich dich nicht bei mir, leider,
doch diese schwere Zeit vergeht.
Und bald sind wir beide unteilbar,
als ob die Null im Nenner steht.
Komm zeug mit mir,
dann beweisen wir,
dass 1+1 = 3 oder 4!
QED

The last comment and 4 other comment(s) need to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.