Malte Evers

Erbsen vom Grill

Malte Evers Rezept: Erbsen vom GrillMit Gemüse vom Grill ist es ja so eine Sache: Viele lehnen es generell ab. Ich nicht! Und dieses Jahr habe ich endlich eine Gemüsezubereitung gefunden, von der ich behaupten kann, dass sie ausnahmslos jedem geschmeckt hat: Frische Erbsen vom Grill. Wer schon mal Edamame gegessen hat und diese sehr mochte, wird auch dieses Gericht lieben. Das schönste an diesem Gericht ist, dass man die Erbsen wunderbar nebenbei essen kann, etwa nach der Hauptgrillarbeit oder auch vorab, als kleinen Snack. Wer einmal damit angefangen hat, hört so schnell nicht wieder auf.

Benötigte Zutaten:

  • Frische Erbsen in der Schote (ca. 500 gr für 4 Personen)
  • Olivenöl
  • Salz (ich bevorzuge grobkörniges Meersalz)
  • Feinmaschiger Rost oder eine Aluschale, damit die Erbsen nicht durchfallen

Zubereitung:

  1. Den Grill anheizen: Wir wollen direkte Hitze haben, bei etwa 170-200°C, denn die Schote soll Röstaromen kriegen und nicht einfach nur die Erbsen innendrin garen.
  2. Bei den Erbsen den Faden ziehen: Dazu die Schote an der Spitze anfassen und hin zum Pflanzenansatz abziehen. Wenn man dies nicht macht, lassen sich die Schoten später schlechter öffnen.
  3. Die Erbsen dann waschen und abtrocknen.
  4. Nun zwei Esslöffel Olivenöl und Meersalz zu den Erbsen geben. Hierbei mit dem Salz nicht zu sparsam sein, sonst schmeckt es schnell fade. Fix mit den Händen vermischen.
  5. Wer mit Aluschale arbeitet, legt diese auf den Grill und lässt sie heiß werden. Nun die Erbsen darauf verteilen und grillen lassen. Gerade zu anfangs sollten wir darauf achten, dass sie gleichmäßig verteilt sind. Vorsicht hierbei: Gelegentlich kann es zu kleinen Flammen aufgrund von herabtropfenden Öls kommen.
  6. Die Erbsen immer mal wieder durchmischen. Wichtig: Die Schale soll außen richtig Farbe kriegen und nicht einfach nur grün bleiben. Insgesamt dauert dies nicht mehr als 5 Minuten. Man erkennt den Garzustand auch daran, dass vereinzelt Schoten aufplatzen.
  7. Sobald sie gleichmäßig geröstet sind, nehmen wir sie vom Grill und lassen sie ein wenig abkühlen, bis man sie mit den Fingern anfassen kann.
  8. Nun nehmen wir eine Schote in die Finger und ziehen sie von außen mit den Zähnen ab. Die Erbsen fallen dabei in unseren Mund, während wir mit den Zähnen die leichten Röstaromen aufnehmen.

Zu diesem Rezept passt hervorragend ein kühles Bier. Als Beilage zu Fisch und hellem Fleisch kann man die Erbsen gleichermaßen verwenden. Wer möchte, kann die Erbsen auch im Nachhinein noch mit etwas geriebener Zitronenschale oder Parmesan verfeinern.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Olé, was für ein Snack! Schnell zubereitet, mal etwas völlig anderes und vor allem durch die spezielle Art, ihn zu essen, mit einem tollen Gewöhnungsfaktor. Ich habe noch etwas Chili-Schärfe zugefügt, die Zitronenschale ist aber bei vielen Grillgemüsegerichten ein echter Geheimtipp.

Emil ErpelDer Erpel meint: Perfekt, wie die Erbsen langsam durch den Schnabel kullern. Grillen finde ich ja normalerweise viel zu umständlich, aber wenn jemand anders sich darum kümmert, bin ich bei solchen Gerichten jederzeit bereit beide Augen zuzudrücken.

The last comment needs to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.