Malte Evers

Elsässer Blätterteigschnecken

Elsässer blätterteigschnecken IWie gut, dass wir nicht planen, mit diesem Rezept einen Innovationspreis zu gewinnen, das würde nämlich nicht klappen. Stattdessen ist dieses Rezept dafür gedacht, Reste zu verwenden. Genauer: Eigelb. Und zwar mit – ganz simpel – Elsässer Blätterteigschnecken.

Zutaten:

  • Schmand
  • Reibekäse
  • Speckwürfel
  • Zwiebel
  • Blätterteigplatten, noch tiefgekühlt
  • Eigelb
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen heizen wir auf 200°C und schnibbeln derweil die Zwiebel in feine Würfel. Das Eigelb wird zuerst mit etwas Salz verrührt, damit es eine kräftigere Farbe bekommt, dann verrühren wir es mit einem Löffel Schmand, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Die Zwiebeln vermischen wir jetzt mit Salz, Pfeffer, Reibekäse und den Speckwürfeln in einer Schüssel. Erst jetzt holen wir den Blätterteig aus dem Tiefkühlschrank. Noch kalt, bestreichen wir jede Platte vollständig mit Schmand und verteilen anschließend die Füllung auf der Elsässer Blätterteigschnecken IIBlätterteigplatte, lassen aber auf einer Seite einen 3 cm breiten Rand. Der Blätterteig sollte inzwischen so weit aufgetaut sein, dass man ihn mit leichtem Druck in Richtung des frei gelassenen Streifens aufrollen kann. Diese Stelle drücken wir nach dem Aufrollen fest an. Dadurch, dass der Blätterteig insgesamt noch schön fest ist, können wir ihn komfortabel in gleichmäßige Scheiben schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Nun werden alle Blätterteigschnecken mit Eigelb bestrichen für 15-20 Minuten in den Ofen. Wenn sie fertig sind, können sie auch direkt gefuttert werden. Natürlich ist der kalte Verzehr ebenfalls möglich. Dazu lässt man sie einfach auf einem Gitter abkühlen und packt sie anschließend in eine Box. Wie das Foto verrät, passen die Teilchen auch sehr gut auf eine große Salatplatte mit viel frischem Gemüse.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Es ist gar nicht so einfach, einfach mal Eigelb übrig zu haben. Bei den meisten Rezepten, bei denen ich mit Eiweiß koche, pfusche ich das Eigelb irgendwann dazu. Um des Kochens willen habe ich jetzt nun Eiweß übrig, welches ich dann in der Pfanne mit Paprika zu einer halbwegs akzeptablen Mischung zusammengebacken habe. Die Blätterteigschnecken sind auch äußerst lecker geworden, besonders der Tipp mit dem Salz für die Färbung hat es mir angetan.

Emil ErpelDer Erpel meint: Backen mit Eigelb. Warum nicht Grillen mit ’nem Mutterkuchen? Menschen …

The last comment needs to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.