Dierk blickt auf die Welt. Aus verschiedenen Perspektiven. Mal kurz, mal etwas länger, mal in zusammenhängenden kurzen Reihen oder ganz für sich. Perspektbriefwechsel.

Es gibt Häuser, nicht viele, die höher sind als dieses, und dennoch sind es Geschichten von oben, die so kommen und gehen. Mal kurz, mal lang. Im Dämmerlicht. In der Morgensonne. In tiefster Nacht oder auch ganz zeitlos. Geschichten von oben.

Kurzgeschichte Dierk Seidel – Von Häuptlingen und Kakao

Wir schleichen durch die Steppe und geben uns gegenseitig Deckung. Wir schieben unsere Bögen immer vor uns her und hoffen, dass man unseren Köcher nicht entdeckt. Wir halten uns flach und kommen so langsam an die Grenze, an den Wall der feindlichen Territorien.

Lest Dierk Seidels berührende Kurzgeschichte ‚Der alte Hannes‘ auf Hoch- oder Plattdeutsch!