Malte Evers

Dessert Tarte Tatin mit Vanilleeis und Granola

Malte Evers Rezept: Dessert Tarte Tatin mit Vanilleeis und GranolaBenötigte Zutaten für 12 Personen:

Vanilleeis

  • 500 ml Sahne
  • 500 ml Milch
  • 2-3 Vanillestangen
  • 200 g Zucker
  • 12 Eigelb

Granola

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Nüsse nach Wahl
  • 70 g Zucker
  • 50 g Ahornsirup
  • 50 g Olivenöl

Tarte Tatin

  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 6 säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop oder Pink Lady)
  • Blätterteig (oder Mürbeteig)

Benötigte Geräte:

  • Eismaschine
  • 1 Muffin-Backblech
  • Backblech mit Backpapier
  • 1 Thermometer
  • Ringausstecher
  1. Die Zutaten vom Vanilleeis in eine Schüssel geben und vermischen. Diese Schüssel auf einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Das Wasser darf nicht die Schüssel berühren! Nun die Masse mit dem Thermometer darin konsequent mit einem Schneebesen rühren, bis ca. 85°C erreicht sind. Anschließend die Schüssel sofort in kaltes Wasser stellen. Die Masse durch ein Sieb geben und in der Eismaschine gefrieren.
  2. Für das Granola den Ofen auf 160°C Die Nüsse grob hacken. Anschließend alle Zutaten miteinander vermischen und dies dann auf einem Backblech ausbreiten. So lange backen, bis alles goldbraun ist. Währenddessen immer wieder durchmischen, damit es gleichmäßig trocknet und bräunt.
  3. Für die Tarte den Backofen auf 200°C erhitzen. Zucker mit einem Schluck Wasser auf den Herd stellen. Wichtig: Nicht rühren! Den Topf auf voller Hitze stehen lassen, bis eine goldgelbe Farbe entstanden ist. Dann vom Herd ziehen und die Butter dazugeben. Vorsicht: Spritzgefahr! Die fertige Karamellsoße in die Mulden des Backblechs gießen.
  4. Die Äpfel schälen und entlang des Kerngehäuses in zwei dicke Stücke und zwei schmale Stücke schneiden. Die dicken Stücke mit der runden Seite nach unten auf den Karamell setzen. Gegebenenfalls die Stücke etwas zurechtschneiden, sie sollten den Rand nicht berühren. Die schmalen Stücke essen.
  5. Einen Ringausstecher aussuchen, der zur Größe der Muffinformen passt. Vom Blätterteig kleine Kreise ausstechen und mit einer Gabel einstechen. Anschließend auf die Äpfel legen und den Teig nach unten um den Apfel drücken. Der Apfel und die Form sollten komplett verschlossen sein. Im Ofen für ca. 15 Minuten backen. Nicht die Tür zwischendurch öffnen, da sonst der Blätterteig zusammenfallen kann.

 

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Temperaturen abpassen, Spritzgefahr und viel Konzentration hat mich zunächst ein wenig abgeschreckt. Ich will schließlich Eis machen, keine Liebe. Dann habe ich das ganze einfach sein lassen und mir einfach Vanilleeis gekauft, zumal mir die Eismaschine ohnehin gefehlt hätte. Am Rest des Rezeptes hatte ich aber viel Spaß und das Ergebnis ist lecker, aber auch sehr mächtig.

Emil ErpelDer Erpel meint: Noch nie bin ich so angefaucht worden, nur weil ich einen Blick in den Ofen werfen wollte. Dabei besteht nur die CHANCE, dass der Blätterteig zusammenfällt und ich wette, dass er trotzdem geschmeckt hätte!

The last comment and 1 other comment(s) need to be approved.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.