Malte Evers

Gazpacho von der Erdbeere mit Basilikumpesto und süßen Croûtons

Malte Evers Rezept: Vorspeise Erdbeergazpacho mit süßem BasilikumpestoBenötigte Zutaten für ca. 10 Personen: 

  • 1 kg Erdbeeren
  • 150 g Zucker
  • 250 g Kindersekt
  • 10 g Orangenblütenwasser
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Basilikum
  • 100 g Olivenöl
  • 20 g Mandeln, gehobelt
  • Weiße Schokolade
  • 1 Brioche oder Biskuit

Benötigte Geräte:

  • 1 Pürierstab
  • 2 Becher
  • 1 Sieb
  • 1 Reibe
  • Backblech mit Backpapier
  1. Die Erdbeeren waschen. Anschließend das Grün entfernen und 3-4 große Erdbeeren zur Seite legen. Den Rest grob klein schneiden und mit dem Zucker, Orangenblütenwasser und dem Mark der Vanilleschote pürieren. Jetzt durch ein Sieb streichen und kalt stellen. Die zur Seite gelegten Erdbeeren als Einlage in Würfel schneiden.
  2. Den Ofen auf 170°C vorheizen. Den Biskuit oder die Brioche in Würfel schneiden. Im Ofen auf Backpapier so lange backen, bis sie kross und leicht gefärbt sind. Alle 5 Minuten kontrollieren und durchmischen. Anschließend herausholen und abkühlen lassen.
  3. Den Basilikum waschen. Anschließend trockentupfen und mit den Mandeln, Öl und Puderzucker pürieren. Die weiße Schokolade grob hacken und zum Schluss unterheben.
  4. Die gewürfelten Erdbeeren in den Tassen verteilen. Kurz vorm Servieren den Kindersekt unter die pürierten Erdbeeren mischen und anschließend in die Tassen gießen. Etwas Basilikumpesto über die Suppe träufeln und zum Schluss ein paar süße Croûtons darüber geben.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Erst seit Herr Evers mich erleuchtet hat, bin ich ein Fan von Vorspeisen geworden. Vorher nur dazu da, die Wartezeit zu überbrücken, biete ich mich beim Kollegenkochen inzwischen sogar selbst an, sie zu zaubern. Den Rest der weißen Schokolade vom vorangegangenen Rezept übernehmen zu können, ist super, auf dem Eiweiß bleibe ich allerdings sitzen.

Emil ErpelDer Erpel meint: Protipp für Entenfreunde: In Erdbeeren vom Biobauern finden sich häufig Schnecken, die ihr statt in die Freiheit auch in unsere, äh, Obhut geben könnt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spinatrisotto mit Spargel-Saltimbocca
Hauptgang Caramelle mit Sugo von roten Früchten