Malte Evers

Crêperoulade mit Räucherlachs und Crème fraîche

Malte Evers Rezept: LachsrouladenZutaten für 30 Portionen:

  • 150 g Mehl, Typ 405
  • 450 g Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Butter
  • 300 g Räucherlachs
  • 250 g Crème fraîche
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Klarsichtfolie
  • Zahnstocher

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben.
  2. Die Milch zum Mehl rühren. Wichtig: Niemals das Mehl in die Milch gießen, das führt zu Klumpen!
  3. Etwas Salz dazugeben und alles miteinander vermischen.
  4. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, bis sie vollkommen geschmolzen ist.
  5. Anschließend die Butter noch einmal in der kompletten Pfanne schwenken und dann in ein weiteres Gefäß gießen.
  6. In die Pfanne mittig etwas Teig geben und die Pfanne hin- und herbewegen, bis der Boden gleichmäßig bedeckt ist.
  7. In der Pfanne garen lassen, bis sich die Crêpe durch leichtes Rütteln der Pfanne löst.
  8. Kurz unter die Crêpe schauen – sie sollte leicht braune Flecken haben. Dann umdrehen und auf der anderen Seite ebenfalls braten, bis sie leicht braun gebraten ist.
  9. Anschließend die Crêpe aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. So lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  10. Die Crème fraîche in eine Schüssel geben. Etwas Salz und Pfeffer hinzufügen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Petersilie grob hacken. Beides zu der Crème fraîche geben und verrühren.
  11. Etwas Klarsichtfolie ausrollen, aber nicht von der Rolle schneiden. Darauf eine Crêpe legen und mit der Crème fraîche komplett bestreichen. Zwei Scheiben Lachs in die Mitte der Crêpe legen.
  12. Anschließend die Crêpe vorsichtig aufrollen. Achtung: Der Lachs rutscht schnell mal heraus! Wenn die Crêpe komplett aufgerollt ist, in die Folie einschlagen und über das Küchenbrett rollen, bis wir eine feste Wurst haben. Durch die beiden Enden der Folie einen Zahnstocher stecken und die Roulade anschließend kaltstellen.
  13. Die Folie entfernen. Kurz vor dem Servieren mit einem scharfen Messer schräge Scheiben abschneiden und auf einen Löffel legen.

Guten Appetit!

Malte KlingenhägerMaltes absolut objektive Meinung: Eigentlich bin ich kein Lachs-Fan, kann bei diesem Gericht aber selbst entscheiden, wie dicht ich ihn packe. Zusammen mit dem Teig und der Frische der Crème fraîche und der Petersilie, kann ich ihn wirklich genießen.

Emil ErpelDer Erpel meint: Erstaunliche viele schnelle Partyrezepte in letzter Zeit – ich frage mich, ob der Herr Evers sicherstellen möchte, bei Einladungen kulinarisch nicht enttäuscht zu werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hühnchenspieße mit asiatischem Pflaumendip
Vegetarischer Wrap mit Kräuterquark-Gemüse und Mandel-Käse-Creme